Technische LeistungMenschliche Werte

Gynäkologische Endokrinologie

Einführung

Endokrinologische Fragestellungen sind komplex und nur im engen Zusammenspiel von Anamnese und Laborwerten zu beantworten. Wir bieten Ihnen eine individuelle und ausführliche Befundung der Laboruntersuchungen Ihrer Patientin an. Zusätzlich steht Ihnen unser Expertenteam mit Frau Dr. Schaudig und Frau Dr. Schwenkhagen telefonisch zu einem kollegialen Austausch zur Verfügung. Die Beratung umfasst individuelle Probleme Ihrer Patientin und darüber hinaus generelle Fragestellungen aus der gynäkologischen Endokrinologie und Reproduktionsmedizin. Im Rahmen von regelmäßig stattfindenden Fortbildungsveranstaltungen beleuchten wir für Sie den aktuellen Wissensstand unter Einbeziehung von aktuellen Kasuistiken aus der gynäkologischen Praxis.

Unser Serviceangebot zur gynäkologischen Endokrinologie:

  • Ausführliche Befundung der Laborergebnisse
  • Individuelle Beratung und ausführliche Fallbesprechungen
  • Regelmäßige Fortbildungsveranstaltungen

Ausführliche Befundung der Laborergebnisse

Ein zur erfolgreichen Therapie führender Befund ist neben den Laborergebnissen stark von anamnestischen Angaben abhängig. Auf unserem individuellen Anforderungsformular können alle relevanten Informationen vermerkt werden. Der ausführliche Befund beinhaltet die Laborergebnisse, deren Interpretation und entwickelt einen erfolgversprechenden therapeutischen Ansatz.

Dr. med. Kathrin Steffen
Anforderung und Musterbefund

Individuelle Beratung und ausführliche Fallbesprechung

Um Ihnen im Alltag den Schritt von der Diagnostik zur Therapie zu erleichtern, bieten wir Ihnen eine individuelle Befundung der hormonellen Laborwerte Ihrer Patientin an. Zusätzlich stehen wir Ihnen mit unserer endokrinologischen Expertise telefonisch zu einem kollegialen Austausch zur Verfügung.

Dr. med. Anneliese Schwenkhagen

Das gute kollegiale Miteinander auf Augenhöhe ist eine wesentliche Voraussetzung für eine optimale und zielführende Versorgung der Patientinnen.

Bei Interesse fordern Sie bitte unser aktuelles Seminarprogramm und weiterführendes Informationsmaterial an.


Kontakt:

Endokrinologisches Sekretariat
Telefon 069-66 90 03-511
Fax 069-66 90 03-459

Endokrinologischer Außendienst
Telefon 0151-14086177

Fortbildungen

Unser aktuelles Seminarprogramm umfasst ein breit gefächertes Themenspektrum aus dem Bereich der gynäkologischen Endokrinologie. Die Veranstaltungen werden bundesweit durchgeführt; gerne auch in Zusammenarbeit mit Qualitätszirkeln und Ärztenetze.

Die Seminare werden von Frau Dr. Schaudig und Frau Dr. Schwenkhagen geleitet und bieten Gelegenheit ausführlich über Fallbeispiele aus dem Praxisalltag zu diskutieren. In der Online-Seminar-Reihe „Kasuistik statt Kino“ gehen wir noch stärker auf den Wunsch konkrete Befundkonstellationen zu besprechen ein. An ausgewählten Donnerstagen haben alle teilnehmende Ärzte Gelegenheit, vom Schreibtisch aus, an gynäkologisch-endokrinologischen Fallbesprechungen teilzunehmen.

Die aktuellen Veranstaltungen finden Sie unter der Rubrik „Aktuell“ auf unserer Startseite.

Weitere Fortbildungen zum Themenkreis Endokrinologie finden Sie unter der Adresse der Frankfurter Hormonschule: www.frankfurterhormonschule.de.

Kontakt zum Veranstaltungsbüro der Laborarztpraxis:

Claudia Weilbacher: 069 – 669 003 449
Fax: 069 – 669 003 459
E-Mail: veranstaltung@laborarztpraxis.de

Die Starterbox

Wir erleichtern Ihnen die Zusammenarbeit mit der Laborarztpraxis. Fordern Sie unsere Starterbox zur gynäkologischen Endokrinologie an. Die Box beinhaltet

  • 2 Blutentnahmegefäße
  • 2 Versandbehälter
  • Verpackungsmaterial zum Postversand
  • Anforderungsscheine
  • Information zum Anforderungsschein

Hormonelle Fragestellungen

Sinnvolle Labordiagnostik bei hormonellen Fragestellungen in der Gynäkologie

Wir unterstützen Sie gerne bei der Zusammenstellung sinnvoller Laboruntersuchungen bei einigen ausgewählten typischen Fragestellungen.

Bitte benutzen Sie den speziellen Laborauftrag „Gynäkologische Endokrinologie“ auf dem die für die Befundung notwendigen Anamnesedaten vermerkt werden können.

  • Zyklusstörung / Kinderwunsch / Zyklusmonitoring 3.-5. Zyklustag: LH, FSH, Östradiol, Prolaktin, TSH, Testosteron, SHBG, FAI, DHEAS
  • Zyklusstörung /Kinderwunsch / Zyklusmonitoring 19.-21. Zyklustag bzw. ca. 7 Tage prämenstruell: Östradiol, Progesteron
  • Klimakterische Beschwerden: LH, FSH, Östradiol, TSH
    • ergänzend: Progesteron / 2. Zyklushälfte5
  • Androgenisierung / Verdacht auf PCOS: LH, FSH, Östradiol, TSH, Testosteron, SHBG, FAI, DHEAS, Androstendion
    • ergänzend: 17-OHP (bei Verdacht auf AGS, nur 1. Zyklushälfte oder bei Amenorrhoe)
    • ergänzend: Progesteron (2. Zyklushälfte)
    • ergänzend: nüchtern Insulin (S), Glucose (Fluorid-Blut), HOMA-IR
  • Prämestruelles Syndrom: Östradiol, Progesteron, Prolaktion, TSH (2. Zyklushälfte)
  • Schilddrüsenfunktionsstörung: TSH
    • ergänzend: fT3, fT4
    • TPO-Ak bei Hypothyreose
    • TRAK bei Hyperthyreose
  • Alopezie: TSH, Testosteron, SHBG, DHEAS, Androstendion, Androstandiol-Glucuronid, Ferritin
  • Galaktorrhoe / Mastodynie: Östradiol, Prolaktin, TSH
    • ergänzend: Progesteron / 2. Zyklushälfte
  • Prä-/postmenstruelle Blutungen: LH, FSH, Östradiol, Prolaktin, TSH
    • ergänzend: Progesteron / 2. Zyklushälfte
  • Verdacht auf gestörte Frühgravidität: ß-HCG, Östradiol, Progesteron