• 1Slider-Service.jpg
  • 2Slider-Service.jpg
  • 3Slider-Service.jpg
  • 4Slider-Service.jpg

Technische Leistung Menschliche Werte

Ausnahmeindikationen

Laborleistungen aus dem Kapitel 32 (EBM) für Patienten, mit einem der in folgender Tabelle aufgeführten Krankheitsbilder, werden bei der Berechnung des Laborbudgets nicht berücksichtigt. Voraussetzung ist die Angabe der Ausnahmekennziffer im Muster 10 (Überweisung an Labor). Eine Ausnahmeindikation (Ziffer 32005 - 32023) hebt alle Budgetbeschränkungen für alle Leistungen aus dem Kapitel 32 für das laufende Quartal auf:

  • Antivirale Therapie der chronischen Hepatitis B oder C mit Interferon und/oder Nukleosidanaloga - 32005
  • Erkrankungen oder Verdacht auf Erkrankungen bei denen eine gesetzliche Meldepflicht besteht, sofern in diesen Krankheitsfällen mikrobiologische, virologische oder infektionsimmunologische Untersuchungen durchgeführt werden, oder Krankheitsfälle mit meldepflichtigem Nachweis eines Krankheitserregers - 32006
  • Vorsorgeuntersuchungen gemäß den Mutterschaftsrichtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses  soweit die Leistungen nach Kapitel 32 abzurechnen sind, oder prä- bzw. perinatale Infektionen - 32007
  • Anfallsleiden unter antiepileptischer Therapie oder Psychosen unter Clozapintherapie - 32008
  • Allergische Erkrankungen bei Kindern bis zum vollendeten 6. Lebensjahr - 32009
  • Therapiepflichtige hämolytische Anämie, Diagnostik und Therapie der hereditären Thrombophilie, des Antiphospholipidsyndrom oder der Hämophilie - 32011
  • Tumorerkrankung unter parenteraler tumorspezifischer Behandlung oder progrediente Malignome unter Palliativbehandlung - 32012
  • Diagnostik und Therapie von Fertilitätsstörungen, soweit die Laborleistungen nicht Bestandteil der Gebührenordnungspositionen 08530 bis 08561 sind - 32013
  • Substitutionsgestützte Behandlung Opiatabhängiger gemäß den Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses - 32014
  • Orale Antikoagulantientherapie - 32015
  • Präoperative Labordiagnostik vor ambulanten oder belegärztlichen Eingriffen in Narkose oder in rückenmarksnaher Regionalanästhesie - 32016
  • Manifeste angeborene Stoffwechsel- und/oder endokrinologische Erkrankung(en) bei Kindern und Jugendlichen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr oder Mukoviszidose - 32017
  • Chronische Niereninsuffizienz mit einer endogenen Creatinin-Clearance < 25 ml/min - 32018
  • Erkrankungen unter systemischer Zytostatika-Therapie und/oder Strahlentherapie - 32019
  • HLA-Diagnostik vor und/oder Nachsorge unter immunsuppressiver Therapie nach allogener Transplantation eines Organs oder hämatopoetischer Stammzellen - 32020
  • Therapiebedürftige HIV-Infektionen - 32021
  • Manifester Diabetes mellitus - 32022
  • Rheumatoide Arthritis (PCP) einschl. Sonderformen und Kollagenosen unter immunsuppressiver oder immunmodulierender Langzeit-Basistherapie - 32023

Eine Ausnahmeindikation besteht weiterhin für Leistungen, die der Mutterschaftsvorsorge, der Empfängnisregelung sowie der Prävention zuzuordnen sind. Im Einzelnen betriftt dies folgende Leistungsziffern:

  • Quantitative Bestimmung von AFP - 01783
  • Lues-Suchreaktion (TPHA-Test) - 01800
  • Röteln-AK-Nachweis - 01802-01803
  • Bestimmung der Blutgruppe (A, B, 0- und Rh-System, AK-Suchtest - 01804-01809
  • Hepatitis B-Virus-AG (Hbs-AG) - 01810
  • HIV-AK-Nachweis - 01811
  • Glucosebestimmung im venösen Plasma im Rahmen des Screenings auf Gestationsdiabetes... - 01812
  • Chlamydia trachomatis, Nachweis im Urin - 01816, 01840, 01915
  • Varicella-Zoster-Virus-AK-Nachweis bei ungeklärter Immunitätslage im Rahmen der Empfängnisregelung - 01833
  • Präoperativer hausärztlicher Untersuchungskomlex - 31010-31013

Stand 01. 01. 2015