Technische LeistungMenschliche Werte

MRSA, MRGN, ESBL Sinnvolle Indikationen zur Antibiotikatherapie bei bakteriellen Infektionen

MRSA, MRGN, ESBL Sinnvolle Indikationen zur Antibiotikatherapie bei bakteriellen Infektionen

Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Labor spielt eine entscheidende Rolle bei der mikrobiologischen Diagnose und der antibakteriellen Therapie. Die Präanalytik ist hierbei von zentraler Bedeutung: Wann sterben wichtige Erreger ab, wann vermehren sich unwichtige Keime während des Transports oder der Lagerung und eliminieren die eigentlichen Infektionserreger?

Im zweiten Teil wird die Zunahme hochresistenter Bakterien – auch im ambulanten Bereich – fokussiert. Hierbei werden MRSA und VRE (also grampositive Erreger) nur gestreift und auf andere gramnegative Keime wie Pseudomonas spp., ESBL-bildende Enterobacterales und Acinetobacter spp. hingewiesen. Werden diese auch bei Ihrem Patientenkollektiv in Zukunft eine viel gefährlichere Rolle bei Infektionen spielen?

Wenn ja, welche Auswege gibt es?

Im dritten Teil dieses praxisnahen Vortrags werden Antworten vorgestellt und Vorschläge zur Antibiotikatherapie häufiger und wichtiger bakterieller Infektionen gemacht, wobei auf die Vor- und Nachteile häufig eingesetzter Substanzen eingegangen wird. Insbesondere auf die eindeutige Indikation und Notwendigkeit einer Antibiotikatherapie werden Hinweise gegeben wobei auf den unnötigen bzw. fragwürdigen Einsatz von Antibiokita ausführlich eingegangen wird. Ziel sollte die Vermeidung von Resistenzentwicklungen sein.

Veranstaltungsdaten

Beginn: 07.07.2021 16:00

Termin-Ende: 07.07.2021 19:00

Anmeldungsende: 04.07.2021

Einzelpreis: Frei

Veranstaltungs-Nr.: 4052

LAEK-Punkte: 4

Referenten: Dr. med. M. Weindel
Dr. V. Schäfer

Ort: Onlinefortbildung

Onlinefortbildung

Hinweis

Für eine Buchung dieser Veranstaltung müssen Sie eingeloggt sein.