Technische LeistungMenschliche Werte

Update HRT – Update Kontrazeption

Update HRT – Update Kontrazeption

Die Beratung von Frauen mit klimakterischen Beschwerden in der Peri- und Postmenopause ist unverändert ein „heißes Eisen“. Der Leidensdruck der Patientin und der Nutzen der Therapie müssen gegen die Risiken einer Hormontherapie abgewogen werden, um gemeinsam den individuell richtigen Weg zu finden – kurzfristig und langfristig!

Die neue S3-Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe „Peri- und Postmenopause – Diagnostik und Interventionen“ kann hierbei eine gute Hilfestellung bieten. Eine aktuelle Standortbestimmung soll unter Berücksichtigung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse helfen, möglichst differenziert vorzugehen und bisher nicht genügend beachtete Aspekte zu beleuchten.

Kaum etwas hat das Leben von Frauen so verändert wie die Einführung der „Antibabypille“ vor rund 60 Jahren. Neben der klassischen „Pille“ steht heute eine Vielzahl von (hormonellen) Verhütungsvarianten zur Verfügung. Moderne Kontrazeptionsberatung bedeutet, die optimale Methode für eine individuelle Patientin zu finden und dabei Nutzen und Risiken gegeneinander abzuwägen. Leitlinien helfen dabei, machen das Leben im Praxisalltag aber nicht immer leichter. Anhand klinischer Fälle soll diskutiert werden, welche Möglichkeiten uns heute zur Verfügung stehen und was in typischen Risikosituationen zu beachten ist (wie z. B. bei Thrombophilie, Migräne, Epilepsie und anderen Erkrankungen).

Veranstaltungsdaten

Beginn: 29.01.2020 16:00

Termin-Ende: 29.01.2020 19:00

Anmeldungsende: 26.01.2020

Einzelpreis: Frei

Veranstaltungs-Nr.: 3644

LAEK-Punkte: 4

Referenten: Dr. med. K. Schaudig
Dr. med. A. Schwenkhagen

Ort: Hotel Contel
Otto-Röhm-Straße 90
64293 Darmstadt

Hinweis

Für eine Buchung dieser Veranstaltung müssen Sie eingeloggt sein.