Technische LeistungMenschliche Werte

Die Dicke und die Dünne - Adipositas und Anorexie: was ist aus gyn-endo Sicht zu beachten?

Die Dicke und die Dünne - Adipositas und Anorexie: was ist aus gynäkologisch- endokrinologischer Sicht zu beachten?

Übergewicht ist ein Dauerbrenner in der gynäkologischen Sprechstunde, auch schon bei den ganz jungen Frauen. Insbesondere im Zusammenhang mit hyperandrogenämischen Störungen und einem PCO-Syndrom beschäftigt das Thema die Gynäkologen Tag für Tag. Bei den jüngeren Patientinnen geht es vor allem um die Therapie der Androgenisierung und die Zyklusregularisierung.

Für die älteren Patientinnen steht zunehmend die Prävention eines daraus resultierenden metabolischen Syndroms im Vordergrund. Allerdings sehen wir durchaus auch schlanke Frauen, die sich mit einer Amenorrhoe präsentieren, deren Ursache ein PCOS (mit und ohne Insulinresistenz) sein kann.

Differentialdiagnostisch muss hierbei auch an Essstörungen (bis hin zur Anorexie) mit einer daraus folgenden hypothalamischen Regulationsstörung als Ursache der Amenorrhoe gedacht werden, ein Vorgang, dem grundsätzlich andere pathophysiologische Mechanismen zugrunde liegen. Anhand von Kasuistiken sollen die einzelnen diagnostischen und therapeutischen Optionen in den unterschiedlichen Situationen diskutiert werden.

Veranstaltungsdaten

Beginn: 02.09.2020 16:00

Termin-Ende: 02.09.2020 19:00

Anmeldungsende: 30.08.2020

Einzelpreis: Frei

Veranstaltungs-Nr.: 3646

Referenten: Dr. med. A. Schwenkhagen
Dr. med. K. Schaudig

Ort: Livestream

Livestream

Hinweis

Für eine Buchung dieser Veranstaltung müssen Sie eingeloggt sein.